Jugendreisen Sommerreisen Frankreich

Jugendreisen Surfen in Frankreich im Sommer

PREIS
ab 369 €
Jugendreisen Surfen

Endlose Sandstrände, Pinienwälder und perfekte Wellen bieten ideale Voraussetzungen zum Wellenreiten, Stand-Up-Paddling […]
zur Sommer Jugendreise
Jugendreisen ins Beachcamp in Frankreich

PREIS
ab 299 €
Jugendreisen Beachcamp

Ein breiter Sandstrand vor beeindruckenden Bergen und das Camp am Rand des Ortszentrums mit zahllosen Boutiquen und Bars […]
zur Sommer Jugendreise
Jugendreisen mit Surfen in Frankreich

PREIS
ab 349 €
Jugendreisen Surfcamp

Die Bretter, die die Welt bedeuten. Viel Sonne, endlose Sandstrände, perfekte Surfbedingungen - dafür steht Le Pin Sec […]
zur Sommer Jugendreise

Jugendreisen Sommer Frankreich

Jugendliche möchten ihre Sommerferien oftmals gerne im Ausland verbringen. Anbieten tut sich da zum Beispiel Frankreich, das direkt im Südwesten an Deutschland angrenzt. Nicht nur die räumliche Nähe, sondern noch viele weitere interessante Gründe sprechen dafür. Schon allein die Natur ist in den unterschiedlichen Regionen so vielfältig und diversifiziert, dass man bei einer Reise durch Frankreich meinen könnte, durch verschiedene Länder zu reisen.

Was den meisten Menschen als erstes zu Frankreich einfällt, wenn man sie danach fragt, sind oftmals die kulinarischen Besonderheiten und die architektonischen Meisterwerke, die es nicht nur in Paris zu bewundern gibt. Jugendreisen Sommer Frankreich finden in diesem Land die richtige Destination, denn gerade für Jugendliche gibt es hier viel zu erleben. Entspannung und Relaxen ist möglich als Ausgleich zu sportlichen und actionreichen Aktivitäten.

Die Teenager dürfen natürlich aufgrund ihres Alters zum größten Teil selbst mitentscheiden, bei welchen Aktionen, Ausflügen und Beschäftigungen sie mitmachen. Frankreich Jugendreisen sollten in dieses Land führen, weil hier jede Menge Erlebnisse warten, die für die Teilnehmer zu wunderschönen Erinnerungen werden.

Welche Aktivitäten im Sommer in Frankreich möglich sind

Die bergigen Regionen laden zu Klettern ein. Hiervon gibt es gleich mehrere Gebiete, die sich für diesen Extremsport eignen. Diese befinden sich vor allem im Süden und Südosten des Landes. Natürlich brauchen die Jugendlichen nicht unbedingt schon Vorkenntnisse im Klettern zu haben. Denn hier lernen sie unter der Anleitung eines professionellen Kletterlehrers. Das gleiche gilt für Wassersportangebote. Auch hier kümmern sich ausgebildete Trainer um die Workshop-Teilnehmer. So erlernen diese den richtigen Umgang mit der Ausrüstung, die Sicherheitsaspekte und können sich einer neuen Sportart gefahrlos nähern.

Zu den möglichen Angeboten zählt neben Surfen, Segeln oder Kiten auch Wildwasser-Rafting. Wem das zu viel Action ist, der kann an einer Eselwanderung teilnehmen oder eine Fahrradtour durch das Flachland unternehmen. Dabei kommt man durch Wälder, an Seen und Buchten vorbei, die zum Verweilen einladen. Jugendreisen mit Betreuung nach Frankreich enthalten je nach Region mehrere dieser und vieler weiterer Aktivitäten, an denen die Jugendlichen teilnehmen können. Sie erhalten auf jeden Fall die Möglichkeit sich für entspannende als auch für aktive Unternehmungen zu entscheiden. Was natürlich bei einem Frankreichbesuch nicht fehlen darf, ist ein Besuch in Paris. Jugendreisen, die in die Hauptstadtregion führen, haben einen Besuch der französischen Hauptstadt meist sowieso als Highlight mit im Programm. Dann können die Teilnehmer den Eiffelturm, den Louvre und eine Vielzahl an Museen, Klöstern und Kirchen aus der Nähe bewundern.

Liegen die Unterkünfte allzu weit von Paris entfernt, dann findet häufig ein Tagestrip in eine andere nahegelegene, größere Stadt statt. Hier können die Jugendlichen sich dem Kultur- und kulinarischen Genuss hingeben. Denn es gibt viele Imbisse, Cafés und Restaurants, in denen sie leckere Köstlichkeiten ausprobieren können. Ein weiterer Vorteil eines Frankreichbesuchs ist, dass die Jugendlichen die Gelegenheit bekommen ihre Französischkenntnisse anzuwenden. Besonders in kleineren Orten sind Englischkenntnisse bei den Einheimischen nicht sehr verbreitet.

Natur und Kultur in Frankreich

Frankreich liegt im Westen Europas und hat eine Fläche von über 600.000 km². Hierbei deckt das Land viele verschiedene Naturregionen ab. Im Norden wird das Land vom Ärmelkanal begrenzt und im Westen vom Atlantik. Ein Teil der südlichen Landesgrenze befindet sich ebenfalls am Wasser und zwar vom Mittelmeer. Der übrige Teil ist Landfläche und hat Kontakt zu Spanien, Andorra, Monaco, Italien, der Schweiz, Deutschland, Luxemburg und Belgien. Der überwiegende Teil Frankreichs ist relativ eben und nur hier und dort von Hügeln bedeckt. Richtig gebirgig wird es nur im Süden, wo sich die Pyrenäen sowie das Zentralmassiv befinden und eher Richtung Südosten, wo die Alpen sind.

Hieraus ergeben sich gleich auch verschiedene klimatische Einflüsse. Ozeanisches und kontinentales Klima sind genauso vorhanden, wie Hochgebirgsklima und die dazwischen liegenden Abstufungen. Rund 25 % der Fläche Frankreichs ist bewaldet und weitere acht Prozent stehen unter Naturschutz bzw. sind nicht genutzte Flächen. Als besonderes Highlight eines Frankreichbesuchs wird oftmals ein Besuch in Paris angesehen. Doch nicht nur die Hauptstadt lockt mit ihren zahllosen Sehenswürdigkeiten und ihrer landestypischen Atmosphäre in den Straßen mit ihren Cafés und Modegeschäften. Auch andere Städte laden zu einem Besuch ein und haben ebenfalls Schönes zu bieten; zum Beispiel entlang der Atlantik- und Mittelmeerküste. Jugendreisen Sommer Frankreich profitieren natürlich besonders von solchen Destinationen.

Denn hier ist sowohl Wassersport möglich als auch Entspannung am Strand. Das Inland lockt dagegen mit kleinen Orten und dazwischen weite Getreidefelder und Hänge mit Rebstöcken. Oft finden dort auch traditionelle Wochenmärkte statt, wo ortsansässige Händler ihre Waren und regionale Köstlichkeiten anbieten. Hier kann nach Herzenslust geschlemmt werden oder ein paar Souvenirs für Freunde und Familie gekauft werden.

Warum Jugendreisen mit Betreuung nach Frankreich?

All die genannten Vorzüge einer Frankreichreise können Jugendliche natürlich auch auf eigene Faust erleben. Doch dann liegt ein großer Teil des organisatorischen Aufwands auf ihren Schultern. Und auch viele Eltern lassen ihren Nachwuchs nur ungern alleine wegfahren, wenn sie nicht wissen, was im Falle von Schwierigkeiten und Problemen passiert. Daher sind Frankreich Jugendreisen besser geeignet, denn hierbei haben sowohl die Jugendlichen als auch deren Eltern zu Hause immer einen Ansprechpartner.

Die Reiseleitung und Betreuer vor Ort kümmern sich um die Organisation von Ausflügen und Aktivitäten. Sie sind rund um die Uhr vor Ort und kümmern sich um alle Belange der Reisenden, welche diese nicht alleine gelöst bekommen. Ebenfalls von Vorteil ist bei Jugendreisen Sommer Frankreich, dass die Unterkunft und Verpflegung im Preis inbegriffen ist. Letztere ist meist eine Halb- wenn nicht sogar Vollpension. Auch die Anreise ist bereits begleitet, wobei die Jugendlichen hier auch schon die Möglichkeit haben sich untereinander kennenzulernen. In der Freizeit oder bei den gemeinsamen Aktivitäten können sie dann ihre Kontakte vertiefen und vielleicht neue Freundschaften schließen. Auch wenn das Freizeitprogramm von den Betreuern organisiert wird, dürfen die Jugendlichen mitentscheiden, was davon sie in Anspruch nehmen möchten.

Denn sie sind schließlich schon alt genug, um sich auch mal eine Weile selber zu beschäftigen, falls sie mal eine Auszeit brauchen. Frankreich Jugendreisen bieten also ein interessantes Komplettpaket, wenn es darum geht, Freizeitvergnügen mit etwas Kulturgenuss und Action gepaart außerhalb des Heimatlandes zu erleben.

Freebird Reisen  
Freebird Reisen 4.5 von 5 Sterne basierend aus 902 Bewertungen und 902 Meinungen.