Jugendreisen Sommerreisen Kroatien

Jugendreisen nach Kroatien in den Sommerferien

PREIS
ab 350 €
Jugendreisen Medulin Summer Club

Unser Beach Camp liegt im Touristenort Medulin – hier erwartet euch eine Mischung aus Strandvergnügen am kristallklaren Meer und jede Menge Sport & Spaß. […]
zur Sommer Jugendreise
Jugendreisen nach Kroatien im Sommer

PREIS
ab 325 €
Jugendreisen Rabac Summer Camp

Im Badeort Rabac mit seinem wunderschönen Hafen, dem klaren Wasser und der einmaligen Strandpromenade treffen sich jedes Jahr zahlreiche Urlauber […]
zur Sommer Jugendreise
Kroatien Jugendreisen im Sommer

PREIS
399 €
Jugendreisen Lanterna Chill Camp

Die traumhafte Lage an der Westküste der istrischen Halbinsel ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Reiseziele Kroatiens. Der Urlaubsort lockt […]
zur Sommer Jugendreise

Jugendreisen Sommerferien Kroatien

Wenn Teenager im Sommer verreisen wollen, bieten sich Jugendreisen Sommerferien Kroatien an. Schließlich gibt es hier auf jeden Fall sommerliche Temperaturen. In vielen Orten entlang der Küste gibt es außerdem direkten Zugang zum Meer, um sich zwischendurch zu erfrischen. Wer nicht an den Strand nach Italien, Spanien, Frankreich oder Portugal will, sollte einmal über Kroatien als Reiseziel nachdenken.

Schließlich liegt das Land im gleichen mediterranen Klima und hat dazu über 1700 km Küstenlänge vorzuweisen. Diese dürfte Hauptanziehungspunkt für viele Urlauber sein. Denn wer verbringt nicht gerne seinen Urlaub am Meer? Aus diesem Grund finden auch unsere Jugendreisen im Sommer nach Kroatien ganz in der Nähe von Strand und Wasser statt. Sowohl Action als auch Entspannung sind hier möglich. Die ideale Mischung, um einen Teil seiner Sommerferien hier zu verbringen. Außerdem hat Kroatien noch weitere Highlights zu bieten, die einen Besuch wert sind.

Viele Urlauber zieht es nach Kroatien

Einen beliebten Anziehungspunkt stellen die UNESCO Natur- und Weltkulturerbestätten Kroatiens dar. Zu letzteren zählen die Kathedrale des Heiligen Jakob in Šibenik, die Altstadt Dubrovniks, der Bischofskomplex mit Basilika in Poreč und die historische Stadt Trogir. Auch in Split ist eine solche Stätte vorhanden und zwar gehört dort unter anderem der ehemalige Palast vom römischen Kaiser Diokletians dazu. Natürlichen Ursprungs und ausgezeichnet wurden die Ebene von Stari Grad auf der Insel Hvar und der Nationalpark Plitvicer Seen.

Natürlich gibt es auch eine Vielzahl an Museen, wo weitere Kulturgüter Kroatiens bestaunt werden können. Traditionell gibt es in vielen Städten Kunst-, Archäologie- und Stadtmuseen, jedoch gibt es auch einige etwas speziellere Themenschwerpunkte. Dazu gehören unter anderem Museen mit den Themen Sport-, Schulleben-, Eisenbahn- und Post. Eindrucksvoll sind auch die architektonischen Ausrichtungen, die je nach Region unterschiedlich ausfallen. Der Baustil der Renaissance ist vorwiegend im Süden zu finden, wo er von der früheren Seemacht Venedigs eingebracht wurde. Im Norden und nach Osten hin überwiegt der barocke Baustil, was auf die gemeinsame Vergangenheit mit Österreich und Ungarn zurückzuführen ist.

Jedes Jahr kommen rund 10 Mio. Touristen in das Land an der Adria. Ein Teil davon gehört der Generation der Heranwachsenden an. Diese reisen als Teil von Jugendreisen Sommerferien Kroatien dorthin. Sie interessieren sich meist weniger für die kulturellen Möglichkeiten, sondern stehen eher auf Action im und am Wasser, sportliche Herausforderungen und Relaxen und Erholen am Strand. Und genau diese Dinge bieten Reisen für Jugendliche nach Kroatien!

Wie sieht es in Kroatien aus

Außer dem bereits erwähnten Nationalpark Plitvicer Seen gibt es noch sieben weitere sowie elf Naturparkt in dem Land. Weitere Gebiete stehen unter Naturschutz oder wurden als Sonderreservat bezeichnet. Naturbelassene Wälder erstrecken sich in Kroatien über mehr als ein Drittel der Fläche des Landes. Daraus ergibt sich eine äußerst reiche Tierwelt, zu der auch anderswo ausgestorbene Arten wie Schwarzstörche, Kormorane und Eisvögel zählen. In den Gebirgsregionen sind zudem Wölfe, Luchse, Braunbären und Schakale heimisch.

Die Mittelmeer-Mönchsrobbe und adriatische Delfin kommen im kroatischen Teil des Mittelmeeres vor und sind vom Aussterben bedroht. In Kroatien gibt es die dinarische Gebirgsregion, wo das der Höhe entsprechende Klima vorherrscht. In der pannonischen Tiefebene, in der das Gelände eher flach ist, ist das Klima kontinental geprägt. Das Zentrum des Landes, wenn man die wirtschaftliche Seite in den Vordergrund rückt, stellt Nordkroatien mit seinen Städten Sisak, Zagreb und Karlovac dar. Hier wohnen auch die meisten Einwohner des Landes. Eine weitere Besonderheit sind die ca. 1250 Inseln, von denen besonders Krk, Cres und Brač bekannt sind. Dass die Temperaturen der Adriaküste tagsüber oft um die 30 Grad liegen und es wenig regnet, sorgt für beste Bedingungen für unsere Jugendreisen nach Kroatien.

Die Breite der verkarsteten Küstenregion ist unterschiedlich, sodass diese an einigen Stellen nur wenige Kilometer breit ist, an anderen dagegen viel mehr Fläche einnimmt. Hier gibt es auch viele, wenn auch eher kürzere Flüsse, die alle in die Adria fließen. Laut UNO zählt Kroatien zu den 30 wasserreichsten Staaten auf der Erde. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern liegt es auf dem dritten Platz. Gesetze zum Schutz dieses kostbaren Guts existieren in dem Land bereits seit über 125 Jahren. Da überrascht es nicht, dass der Küstenabschnitt, der zu Kroatien gehört, der sauberste des gesamten Mittelmeers ist.

Jugendreisen Sommerferien Kroatien bieten Action und Erholung

Bei allen Reisen für Jugendliche nach Kroatien gehört die passende Unterkunft und Verpflegung natürlich mit dazu. Schlafen tun die Jugendlichen dabei unter anderem in Zelten oder Mobile Homes. Bei Letzteren handelt es sich um Wohneinheiten mit Schlafraum, Dusche, WC und Küchenzeile. Einige der Programmpunkte stehen bereits vor der Reise fest, während andere vor Ort noch dazu gebucht werden können. Viele der Angebote finden natürlich im freiwilligen Rahmen statt, sodass keiner der Teenager gezwungen ist etwas zu machen, worauf er keine Lust hat.

Schließlich ist chillen und quatschen am Strand manchmal einfach die bessere Wahl. Dabei können sie dann auch die anderen Reiseteilnehmer kennenlernen. Schließlich fahren jedes Jahr immer wieder Teenager alleine ins Ausland und unter anderem auch nach Kroatien. Doch das mögliche Freizeitprogramm kann sich durchaus sehen lassen. Dort gibt es nicht nur Beachvolleyballturnier, Tischtennis, baden gehen oder Party in den Abendstunden. Tolle Aktivitäten auf und unter Wasser wie schnorcheln oder Kajak fahren laden zu unterhaltsamen Stunden ein. Für besonders Sportliche ist eventuell die Tour mit dem Mountainbike das Richtige.

Auch Wanderungen oder Tagestouren sind je nach Reise möglich dazu zu buchen. Meist geht das auch spontan vor Ort, sodass die Jugendlichen sich noch am selben Tag für eine bestimmte Aktivität entscheiden können. Um die Organisation von Aktivitäten und Unternehmen kümmern sich die Betreuer vor Ort. Diese stehen darüber hinaus auch für alle anderen Belange als Ansprechpartner zur Verfügung. So ist kein junger Reisender auf sich gestellt, wenn er an Jugendreisen Sommerferien nach Kroatien teilnimmt.

Dies dürfte auch für die Eltern der Reisenden ein wichtiger Aspekt sein. Denn eine Reise ins Ausland stellt einen vor so manche Herausforderungen, die auf eigene Faust, besonders für Jugendliche, nur schwer zu managen wären. Doch so dürften auch die Eltern beruhigt sein, wenn sie wissen, dass sich vor Ort jemand um ihren Nachwuchs kümmert.