Warum solltet ihr nach Spanien in den Urlaub fahren?

Wer will im Sommer nicht ständig schönes Wetter haben, den Strand vor der Tür und die Möglichkeit für tolle Aktivitäten, Ausflüge und Partys? Wenn ihr euch das auch für eure Sommerferien wünscht, solltet ihr mal über eine Jugendreise nach Spanien nachdenken. Es gibt viele gute Gründe, die dafürsprechen.

betreute Jugendreisen nach Spanien ans Meer

Sonne, Strand und Meer

Dies dürften für die meisten wohl die wichtigsten Punkte sein, warum sie nach Spanien wollen. Wo sind in Deutschland schon Temperaturen über 30°C garantiert und so gut wie immer gutes Wetter? Und Nord- oder Ostsee können natürlich selbst bei bestem Wetter nicht mit den Temperaturen des Mittelmeers mithalten. Dort warten kilometerlange Sandstrände, an denen es oft auch eine Strandpromenade mit allerhand Restaurant, Geschäften, Bars und Cafés gibt. Dort könnt ihr euch nach einem erfrischenden Bad im Meer oder nach einer Runde Beachvolleyball mit einem Eis stärken.

Für Unterkunft und Verpflegung ist oft gesorgt

Bei vielen Jugendcamps gibt es mindestens eine Halbpension, wenn nicht sogar eine Vollpension. Falls ihr euch zum Mittag selbst verpflegen müsst, gibt es im Camp selbst oder in der Nähe meist einen Supermarkt oder ein günstiges Restaurant.

Essen und Trinken in Spanien mit Freebird-Reisen

Die Unterkunft kann ganz unterschiedlich aussehen. Manchmal handelt es sich um ein Hotel oder es gibt Bungalows bzw. Steilwandzelte auf einem Camping-Platz. Diese Art der Unterbringung ist meist relativ erschwinglich und dennoch ist die Qualität für eine Jugendreise angemessen. In den meisten Fällen bietet das Gelände der Unterkunft oder der Camping-Platz eine Reihe von Freizeiteinrichtungen unter anderem natürlich auch einen oder mehrere Pools und Möglichkeiten zum Sport machen.

Aktiv auch im Sommerurlaub

Natürlich klingt Spanien im Sommer erst einmal hauptsächlich nach chillen und relaxen. Doch eine Woche oder länger nur auf der faulen Haut zu liegen, ist auf Dauer bestimmt irgendwann etwas langweilig. Deshalb ist es gut, wenn es im Camp Sportplätze, Tischtennis oder etwas Ähnliches gibt. Zusätzlich organisieren natürlich auch die Teamer immer ein abwechslungsreiches Programm, mit dem es euch nicht langweilig wird. Dabei kann es sich um eine Strandolympiade, ein Beachsoccerturnier oder eine Motto-Party handeln. Wollt ihr noch mehr Sport machen, lassen sich häufig noch weitere Angebote dazu buchen, wenn ihr euren Sommerurlaub noch etwas aktiver gestalten möchtet.

Stichwort Party: Die gehört auch mit dazu!

Wie könnte der Tag schöner enden, als mit einer Party am Strand, unter freiem Himmel oder in einem angesagten Club mit DJ und heißen Beats? Eure Teamer sind natürlich immer mit dabei, was sicher für eure Eltern ein wichtiger Hinweis sein dürfte. Und dann heißt es tanzen und Spaß haben bis spät in die Nacht hinein.

Jugendreisen mit Party, Spmmer, Sonne und Strand nach Spanien

Andere Städte und Plätze kennenlernen

Ausflüge im Camp machen es möglich, dass ihr auch etwas von der Umgebung mitbekommt oder eine Stadt in der Nähe besucht. Wer sich für Kultur und Geschichte interessiert, kann eine Reise nach Spanien auch dafür nutzen ein Museum zu besuchen oder eine Altstadt zu erkunden. Hierbei könnt ihr neben dem Sightseeing oft noch eine Shopping-Tour unternehmen und euch mit allem eindecken, was ihr so braucht.

Wie ihr seht, bekommt ihr bei einer Reise nach Spanien das volle Programm für euren Urlaub im Sommer geboten. Schaut euch doch gleich mal die Angebote an. Vielleicht findet ihr ja was Passendes für die kommende Saison!