Jugendreisen in ganz Europa

Viele der Eltern können sich sicher noch an Ihre Jugendreise erinnern, die sie früher gemacht haben. Doch einige werden sich aber mit „Bauchschmerzen“ daran erinnern, da die Jugendreisen früher teilweise alles andere als kinder- oder jugendfreundlich waren. Dies hat sich im Laufe der Zeit zum Glück stark geändert und die sehr gut geschulten Betreuer wissen mit den Problemen der pubertierenden Jugendlichen umzugehen. Denn, wie Sie sicher selbst wissen, sind Jugendliche in diesem Alter starken Stimmungsschwankungen ausgesetzt und teilweise auch recht rebellisch. Unser Betreuer-Team ist aber genau auf diese „Probleme“ vorbereitet und geschult und hat in innerhalb weniger Minuten die Situation im Griff.

Jugendreisen mit Betreuung – Sie können uns vertrauen!

Natürlich ist es, für Sie als Eltern, oftmals schwer Ihr Kind auf eine betreute Jugendreise zu geben. Sie haben Angst, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn ebenso gegen alles ist, wie auch bei Ihnen zu Hause. Doch wir können Sie beruhigen, in der Regel sind die Jugendlichen in der Gruppe wesentlich entspannter und ausgeglichener, wie bei den Eltern – was auch vollkommen normal ist. Die Teenager sind unter sich und haben meist die gleichen Ansichten und Standpunkte. Der Vorteil ist natürlich auch hier, dass das Betreuer-Team zwar als Respektspersonen angesehen werden, aber eben keine Eltern sind! Der Umgang miteinander ist alleine dadurch schon anders, dass der Alltag keine Rolle spielt. Es sind Ferien und somit sind die Jugendlichen „besser drauf“, entspannter und die Pfichten, die es auch in einem betreuten Jugendcamp gibt, werden oftmals gar nicht so schlimm empfunden.

Welche Reisen mit Betreuung bieten wir an?

Wir, von der Freebird Reisen, bieten für die Teenager Reisen an, die sowohl in Deutschland, wie auch dem europäischen Ausland stattfinden. Die Jugendlichen können so die Sommerferien nutzen, um nicht nur Spaß zu haben, sondern vielleicht auch das Surfen, Tauchen oder Klettern zu erlernen. Party in Rimini oder Toskana, Surfen an der Ostsee oder Tauchen im Mittelmeer, die Möglichkeiten sind groß und hier ist für jeden Jugendlichen das Passende zu finden. Im oberen Teil finden Sie eine Liste mit den unterschiedlichen Möglichkeiten, die wir für Ihre Teenager bereithalten, damit Sie einen Teil der Sommerferien sinnvoll nutzen und gleichzeitig Spaß haben.

Die Unterbringung der Teenager

In der Regel werden die Jugendlichen in den Jugendcamps auf Campingplätzen untergebracht, außer auf Elba. Hier steht eine Ferienwohnung zur Verfügung. Was nutzt den Teenies ein Nobelhotel, in dem sie sich nicht wohlfühlen, da alles so schrecklich vornehmen für sie ist. Die Erfahrungen zeigen, dass sich die jungen Menschen auf den Campingplätzen sehr sehr wohl fühlen und sich hier bewegen können, ohne auf andere Hotelgäste zu achten. Die Jugendlichen können außerdem die vielen Freizeitmöglichkeiten, die rund um die Campingplätze zu finden sind, nutzen.

Welche Vorteile haben Jugendcamps mit Betreuung?

Auch wenn es die Teenager nicht zugeben, sechs Wochen Sommerferien sind einfach zu lange. Die Freunde sind womöglich in Urlaub und was am Anfang noch toll ist, wandelt sich nach einigen Wochen zur Langeweile schlechthin um. Dann wird, auch im zarten Alter von 14 schon mal die Nacht zum Tag gemacht und der Tag wird dann genutzt, um den fehlenden Schlaf nachzuholen. Eine nicht wirklich sinnvolle Beschäftigung in den Ferien. Sicher sollen die Jugendlichen auch viel Spaß haben und ihre Freizeit nutzen, wenn der Alltag mal nicht von Lernen und Schule geprägt ist. Aber dennoch sind Aufgaben, auch in den Ferien wichtig. Denn auch in unseren Jugendcamps nach Italien sind tägliche Aufgaben zu erledigen. Dies fängt beim Aufräumen des Zeltes oder des Zimmers an, geht über die Hilfe in der Küche bis hin zu verschiedenen Dingen, die die Teenager tagtäglich erledigen müssen. Teamwork ist somit ein wichtiges Kriterium bei den Jugendcamps, in welches sich die Jugendlichen aber schnell einfinden.

Ein bunt zusammengewürfelter Haufen …

… Jugendlicher, die alle unter einen Hut gebracht werden müssen. Sie stellen sich da sicher das Chaos schlechthin vor, doch Sie werden sich wundern, wie toll das alles klappt. Natürlich gibt es auch ab und zu Streitpunkte, was ja vollkommen normal ist, doch in der Regel verstehen sich die vielen verschiedenen Teenager sehr gut. Außerdem sind unsere Betreuer genau auf solche Situationen geschult und können in kurzer Zeit einen Streit schlichten und Kompromisse mit den Teenies finden. Natürlich werden auch „Grüppchen“ gebildet, doch auch dies ist wichtig, denn so finden sich die Jugendlichen, die beispielsweise die gleiche Musik oder auch den gleichen Sport lieben. Es wäre keinem gedient, wenn solche Gruppenbildung verboten wäre, da die Streitpunkte dann bestimmt größer wären. Die Teenies können sich dann treffen und gemeinsam Musik hören, die Freizeit miteinander verbringen oder sich auch ganz zurückziehen, wenn sie einmal Ruhe von dem Trubel benötigen. Die gemeinsamen Aktivitäten überwiegen allerdings und genau das ist der Hauptpunkt einer solchen Ferienfreizeit in den Sommerferien oder auch während der Jugendreisen Winter mit Freebird. Wir stehen zur Verfügung und das als erfahrener Jugendreiseveranstalter, welcher sich auf die Altersgruppe ab 13 Jahren spezialisiert.

Was passiert, wenn Ihr Kind krank wird?

Auch hier müssen Sie sich keine Gedanken machen. Selbstverständlich werden wir Sie sofort kontaktieren, da Sie ihr Kind genau kennen und wissen, auf was zu achten ist. Auch wird sofort ein Arzt konsultiert, wenn Ihr Sprössling diesen benötigt und wir bleiben stets in Kontakt mit Ihnen.
Auch sonst können Sie das Betreuer-Team zu jeder Zeit telefonisch erreichen, wenn Fragen auftauchen. Unsere gut ausgebildeten Betreuer stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. Denn es ist nicht immer einfach, für Eltern wie auch für Kinder, wenn die flügge gewordenen Kids die erste Reise alleine machen.

Sie können sich aber darauf verlassen, dass unsere Reisen stets gut organisiert und perfekt auf das Alter der Kinder und Jugendlichen zugeschnitten sind. Die Teenies sollen nicht nur Spaß haben, sondern auch Teamwork, Zusammengehörigkeit wie auch Disziplin lernen und das Wichtigste überhaupt Selbstbewusstsein tanken. Denn gerade Teenager haben grundsätzlich immer zu wenig Selbstbewusstsein und dies wird in unseren Jugendreisen ab 14 Jahre gestärkt. Sei es im Partycamp oder auch bei der Fußball- und Surf-Jugendreise, wir helfen Ihren Kindern gestärkt durch die Welt zu gehen und zu merken, wie einzigartig sie sind.
Sie werden sehen, dass sie ein vollkommen entspanntes und ausgeglichenes Kind haben, wenn es aus einem unserer Reisen kommt. Lassen Sie sich positiv überraschen und freuen Sie sich mit Ihrem Kind auf den Spaß, dass es bei uns, in der betreuten Jugendreise, haben wird.