Jugendreisen mit Tauchen - die perfekte Urlaubsreise

Tauchen - der Trendsport für Jugendliche

Ein Bericht von unserem Teamer Sebastian L.

Bereits seit einigen Jahren wird in Fachkreisen heftig darüber debattiert, was zum festen Inventar einer betreuten Jugendreise gehören sollte und was man besser nicht ins Programm integriert. Die Ansprüche der Jugendlichen wachsen stetig mit den immer weiter steigenden Möglichkeiten, wie sie sich die freie Ferienzeit ausfüllen können. Als Tendenz ablesen lässt sich der Umstand, dass es neben den unersetzlichen Basics wie einer ordentlichen Unterkunft, eine qualifizierten und altersgerechten Betreuung sowie der richtigen Versorgung auch einen zentralen Urlaubsschwerpunkt geben sollte. Zwar muss das Angebot an Freizeitmöglichkeiten nach wie vor breit gestreut vorliegen.

Schlicht und einfach deshalb, weil sich die Kids in ihren Interessen doch weiterhin arg unterscheiden. Ein zentraler Schwerpunkt, um den herum sich die komplette Bandbreite an einzelnen Aktivitäten befindet, scheint aber mittlerweile der Schlüssel, um das Tor für ein wirklich unvergessliches Erlebnis aufzuschließen. Auf der Mittelmeerinsel Elba, die sich vor der wunderschönen Region der Toskana befindet, haben wir genau so etwas angesetzt. Mit unserer Tauchreise bieten wir interessierten Jugendlichen ein abenteuergewaltiges Urlaubskomplettpaket an, bei dem sie sich mit viel Freude jeden Tag vergnügen können. Elba charakterisiert sich als optimales Reiseziel, da es für seine Besucher eine paradiesähnliche Wohlfühlatmosphäre anbietet, in der man alle Sorgen fallen lassen kann.

Elba - ein Paradies für jeden Taucher

Exakte 224 Quadratkilometer Fläche hat die Mittelmeerinsel Elba seinen Besuchern zu bieten, diese sind die optimale Ausgangsfläche für eine spannende Jugendreise im Sommer. In zehn Kilometern entfernt befindet sich mit der Toskana eine der schönsten Regionen Italiens, wenn nicht sogar Europas. Natürlich erkunden wir diese im Rahmen unserer Ausflüge. Allein die Insel aber würde dank ihrer vielen Facetten schon als Urlaubsdomizil mit viel Unterhaltung herhalten. Wir haben Elba für unsere Jugendreisen ausgewählt, weil die Szenerie mit viel Glanz und einer unglaublich schönen Landschaft überzeugt. Schon wenige Minuten nach der Ankunft sind unsere Teilnehmer vom Zauber des wundervollen Elbas erobert.

Da stehen die einzelnen Highlights erst noch bevor. Zu ihnen gehören Touren mit dem Mountainbike, bei denen wir uns die Insel anschauen, aber auch einzelne Badelagunen, in denen es sich gemeinsam mit den anderen Teilnehmern erstklassig entspannen lässt. Wer davon noch nicht überzeugt ist, wird es bei einem Blick auf die Küste definitiv sein. Malerische Strände und glasklares Wasser des Mittelmeers laden täglich zum Spaßhaben ein. Die Temperaturen im Sommer sowie die unzähligen Sonnenstunden tragen ihren Teil zum Gesamteindruck bei. Da kann man gerne ein paar Stunden am Strand verbringen und sich die Sonne auf den Bauch brutzeln lassen.

Natürlich bietet der Strand einiges an Unterhaltung. Tägliche Strandanimation lädt zum Mitmachen ein. Gleiches gilt für die Beachvolleyballfelder, auf welchem wir Teamer gemeinsam mit den Reisenden ein Spiel nach dem anderen austragen. Mit dem Strandbuggy und Quads warten rasante Fortbewegungsmittel auf die Teenager. Richtig ab geht es auf dem Wasser, wo man sich beim Wasserski, mit dem Jetski oder auf dem Surfbrett mit dem ultimativen Erlebnis bescheren kann. Das ganz große Highlight bietet Elba denjenigen, die sich mit Mut in die farbenfrohe Unterwasserwelt stürzen wollen. Bei einzelnen Tauchexpeditionen entdecken wir die vielfältige Flora und Fauna, die das Mittelmeer für alle Tauchenden bereithält.

Tauchen - ein Reiseschwerpunkt, der sich lohnt

Wie bereits erwähnt, ist es unglaublich wichtig, dass Jugendliche bei einer Sommerjugendreise auf einen Urlaubsschwerpunkt treffen, der ihnen Spannung, Spaß und Abenteuer verspricht. Kein Teenager möchte seine Ferienzeit einfach so vergehen lassen. Nein, alle wollen etwas erleben. Neben einzelnen Ausflügen zu Städten wie Florenz oder Rom, Reiten im Naturschutzgebiet, den Besuch im Freizeitpark Duna und einer interessanten Jeep-Safari gehört es vor allem zu unserem Programmangebot, dass wir den Teilnehmern die verschiedenen Seiten des Tauchens näherbringen wollen.

Tauchen ist als Sportart eine, die den Teenagern eine Menge abverlangt und wichtige Kernkompetenzen vermitteln kann. Dazu gehören unter anderem Respekt vor gewissen Wassertiefen und akkurates Vorbereiten jedes einzelnen Tauchgangs. Natürlich bedarf es enorme Körperbeherrschung, um sich unter Wasser fortzubewegen. Bei unseren Tauchreisen in den Sommerferien können wir immer wieder zahlreichen Jugendlichen dabei zusehen, wie sie sich mit Mut und großer Vorfreude auf die folgenden Erlebnisse unter Wasser ins Tauchvergnügen stürzen. Die meisten von ihnen zeigen sich im Nachhinein beeindruckt, wie komplex das Tauchen an sich ist.

Damit jeder voll in den Genuss des Tauchens kommt, bieten wir während unserer Jugendreisen im Sommer einzelne Leistungsstufen und die dazugehörigen Kurse an. Jeder, ganz gleich, ob Tauchnewcomer oder bereits Fortgeschrittener darf die Unterwasserwelt Elbas erkunden. Bei unseren Tauchlehrern können wir auf jahrelange Erfahrung zurückblicken. Sie sind der Garant dafür, dass alles reibungslos abläuft, kennen sich im Gebiet bestens aus, so dass sie genau wissen, welche Expeditionen sich auch wirklich lohnen. Unter anderem werden die Wracks eines kleinen Flugzeugs und eines richtigen, gesunkenen Schiffs auf die Teilnehmer warten.

Wir setzen auf eine Altersgerechte Betreuung

Allein schon, weil Elba derart viele Möglichkeiten für seine Besucher bereithält, um sich jeden Urlaubstag zu verschönern, verzichten wir auf einen festen Programmplan. Niemand möchte sich während des Urlaubs an bestimmte Zeiten binden. Das geht beim Frühstück los, beim Ausflug in den Freizeitpark weiter und endet beim abendlichen Partyprogramm.

Sämtliche Freizeitaktivitäten sind freiwillig und ohnehin nur als Vorschlag anzusehen. Was genau erlebt wird, können die Jugendlichen jeder für sich frei entscheiden. Du willst einen Nachmittag mit Deinen zwei Freundinnen in der Badelagune verbringen? Kein Problem. Ebenso wenig, wenn Ihr Euch dazu entschließt, gemeinsam auf dem Volleyballfeld ein kleines Turnierchen auszutragen oder Ihr Euch für einen kleinen Stadtbummel auf Elba entschließt. Selbstverständlich gehört es zu unseren betreuten Jugendreisen, dass die Kids rechtmäßig betreut werden. Zudem haben sie stets einen Ansprechpartner, der auch für ihre Sicherheit zuständig ist.

Solch eine Reise ist aber für sie auch oftmals die erste echte Möglichkeit, ein wenig eigene Freiheit zu genießen. Und eben nicht ständig die Eltern um sich herum zu haben. Wir beachten die Privatsphäre all unserer Teilnehmer. Daher bieten wird ihnen auf Elba genügend Raum, um sich frei nach den eigenen Interessen zu entfalten. Es ist doch vollkommen logisch, dass die Teenager sich auch einmal ohne den Betreuer an ihrem Tisch verständigen wollen. Und sie sind sicher nicht davon begeistert, wenn er in jedes Geschäft mitkommt, in dem man neue Kleidung kaufen könnte.